lebenslauf

:: menue 

lebenslauf

repertoire  

audio

video

meisterkurse

 

 :: zenon kosnowski
 

In Graudenz, Polen, geboren, studierte Zenon Kosnowski zuerst Geschichte in Danzig, bevor er sich nach dem Diplom vollkommen dem Gesang widmete.

 
       

Sein Gesangstudium absolvierte er in Warschau, wo er als Schüler von Prof. Bregy das italienische Belcanto erlernte. Die Initiation seiner Karriere als Opernsänger erfolgte nach innerpolnischen wie auch internationalen Gesangs- wettbewerben, bei denen ihm verschiedene Preise verliehen wurden.

 
 
       

Nach dem Debüt als „Zbigniew „ in der polnischen Nationaloper „Das Geisterschloss“ von Stanislaus Moniuszko erfolgte ein Engagement nach Frankfurt am Main, wo er unter Sir Georg Solti Mitglied des Ensembles wurde.

 
 
       

Kraftvoll, stimmgewaltig, aber auch charaktervoll überzeugt Zenon Kosnowski durch facettenreiche Darstellung verschiedener Charaktere. Vom Scarpia bis zum Escamillo. Vom Wotan bis zum Beckmesser glänzt er im In- und Ausland in stimmlicher und schauspielerischer  Bühnenpräsenz.

 
 
       

In Opern- und Konzertauftritten in München, Hamburg, Stuttgart wie auch Rom, Trieste, Nizza, Warschau, Moskau und New York, wo Zenon Kosnowski mit der internationalen Sängerelite wie Rene Kollo, Renato Bruson,  Mirella Freni, Eva Marton, Carlo Cossuta und Giaurov auftritt, wird seine musikalische, stimmliche wie auch darstellerische Leistung gepriesen.

 
 
       
Als Mitglied der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg, an der er das Heldenbariton - Fach singt wurde ihm in Würdigung seiner künstlerischen  Leistungen der Titel des Kammersängers verliehen.